Alles Gute kommt von oben...

PENG!

Unter unserem Walnussbaum geht zurzeit die Post ab. Kopfnüsse sind an der Tagesordnung und das tut richtig weh! Aber es kommt noch schlimmer: wenn ich in die Krone schaue - alles  schwarz. Total eklig, wenn dich eine schwarze Nuss bombardiert und dir der Schmodder um die Ohren fliegt. Urghh!

Zwei Drittel der Nüsse ist von der Walnuss-Fruchtfliege befallen.

Der Schädling stammt aus Nordamerika und breitet sich zunehmend in ganz Europa aus. Die Puppe überwintert im Boden und die Fliegen schlüpfen von Juni bis September. Die Weibchen legen ihre Eier in die grüne Schale der unreifen Nüsse und die Larven ernähren sich von dem fleischigen Fruchtfleisch. Dadurch wird dieses schleimig-weich und die Nuss verfärbt sich schwarz.

Die Ausbeute an gesunden Nüssen ist dieses Jahr so gering, dass Flora erstmals auch die brabbeligen auspult. Die Nuss im Inneren ist nämlich völlig in Ordnung. Flora nutzt sie zum Brotbacken und für die Weihnachtsplätzchen. 

Die guten Nüsse werden sicher bevorratet und da komme ich ins Spiel: Ich bin ständig auf der Suche nach sicheren Verstecken, trage die Nüsse clam-heimlich weg und buddele sie liebevoll ein. Todsichere Sache, sage ich Euch! So gut versteckt, dass selbst ich sie nicht mehr finde. ;-)

Habt Ihr auch einen Nussbaum im Garten? Und wie sieht es bei Euch aus?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0